Spendeaktion für Orgel

Mit einem Wohltätigkeitskonzert im Festsaal des Pázmáneums begann am Abend des 28. Jänner 2017 unsere Spendensammlung für die neue Orgel der Institutskapelle.

Die Idee dafür stammte von Dipl. Ing. Bálint Kappéter. Das Programm des Abends wurde von László Kövi, Pianist und Korrepetitor am Wiener Konservatorium, Magistralritter des Souveränen Malteserordens, initiiert, organisiert und umgesetzt.

 

Im Pázmáneum gibt es zwar derzeit eine elektrische Orgel, die aus den 70er Jahren stammt, aber leider sind viele ihrer wichtigen Funktionen bereits untauglich. Da es sowohl für die Liturgie als auch für klassische Konzerte, die häufig in der Kapelle organisiert werden, eine Pfeifenorgel wichtig wäre, die auch für Choraufführungen geeignet ist, entstand die Idee, ein geeignetes Instrument von guter Qualität zu erwerben.

Obwohl elektrische Instrumente zwar eine Orgelfunktion haben, eignen sie sich nicht für Konzerte von Chor- oder klassischer Musik, weil der Klang synthetisch erzeugt wird.

orgona képe

(Nur Illustration)

 

 

In Bezug auf die neue Orgel wurde noch nicht entschieden, ob ein neu gebautes Instrument oder ein gebrauchsfertiges Instrument gewählt wird. Sicher können wir, auch wegen des begrenzt verfügbaren Platzes, den Kauf eines relativ kleinen, tragbaren, positiven Organs mit mehreren Registern in Erwägung ziehen.

Die Sammlung beim Benefizabend am 28. Januar startete nicht von Null, da einige private Spenden bereits rund 1.000 Euro betrugen. Eine Summe von 1.700 Euro wurde bei diesem Konzert gesammelt, das von einem wirklich großen Geist der Großzügigkeit zeugt. Dieser Betrag wird wahrscheinlich noch steigen, da mehrere Personen angegeben haben, ihre Spenden per Banküberweisung übersenden zu wollen.

Unsere Bankverbindungen:

Collegium Pazmaneum
IBAN: AT091919000000133520
BIC/Swiftcode: BSSWATWW

Als Zahlungsreferenz oder Verwendungszweck bitte angeben: Spende für die Orgel

Wir werden Sie über die Entwicklungen auf dieser Seite selbstverständlich auf dem Laufenden halten und stehen Ihnen für weitere Fragen sehr gerne auch persönlich zur Verfügung.

Möge Gott die Hilfe und Güte unserer Spender reichlich belohnen!

Fortsetzung am 22. April 2017:

Nach der enorm erfolgreichen Aufführung am 28. Januar, fand auch am Samstag in der Osterwoche, am 22. April, im Pázmáneum in einer fantastischen Atmosphäre eine wiederholte Aufführung des ersten fröhlichen Wohltätigkeitsabends statt.

Wegen einer plötzlichen Erkrankung, konnte Juliette Khalil, diesmal nur eine „stille“ Rolle spielen. Zu László Kövis genialer Klavierbegleitung sangen Bernhard Viktorin und Max Buchleitner, der dankenswerter Weise kurzfristig einsprang, vor einem dankbaren Publikum, das den Saal füllte. Die Aufführung, – eine Einführung in die Welt der Operette, angereichert mit theatralischen Elementen – brachte unser Institut bei beiden Gelegenheiten der Verwirklichung seines Traumes von einer neuen Orgel näher.
Eine Spende in der Höhe von 1.205 Euro wurde in der Sammelbox des Veranstaltungsortes entgegengenommen, für die wir uns im Namen des Pázmáneums sehr herzlich bedanken.

Ende Juni betrug der Spendenstand inklusive aller erhaltenen Spenden bei unseren verschiedenen Veranstaltungen und Beiträgen per Banküberweisung 4.559,50 Euro.

 

Am 15. November 2017, dank der Spenden anlässlich unserer Programme im September und Oktober, betrug der Spendenstand 5.329,27 Euro.

Am 8. Februar 2018 ist die Summe dank neuer Spenden schon auf 6.621,02 Euro angewachsen (auf unserem für diesen Zweck eigens errichteten Bankkonto).

Am 9. März lautet der aktuelle Stand 8.121,02 Euro.

Am 27. März lautet der aktuelle Stand 9.300 Euro.